Northern Country

How globalization changes capitalism, the economy and politics

Die (atomare) Welt in der wir leben

leave a comment »

Das Ende des Kalten Krieges hat sicherlich viel Gutes für die Menschen gebracht. So ist es neben einer globalen Entspannung der Großmächte zu einem deutlichen Abbau des nuklearen Waffenpotentials gekommen. Das es anscheinend nicht nur gute Seiten hat, zeigt jetzt ein Bericht der National Aeronautics and Space Administration (NASA), wonach ihr das Plutonium für die Erkundung des Weltraums ausgeht. Wenn der Solarantrieb nicht mehr ausreicht, wird eine spezielle Form von Plutonium als Treibstoff für diese extreme Form der Raumfahrt verwendet. Plutonium-238 kommt in der Natur nicht vor und wird nur als Nebenprodukt bei der Wiederaufbereitung von nuklearem Treibstoff hergestellt. Die Vereinigten Staaten haben vor etwa 20 Jahren seine Produktion eingestellt und waren seither von Russischen Lieferungen abhängig. Weil dort mittlerweile die Produktion ebenfalls eingestellt ist, hat das US Department of Energy am Donnerstag bekanntgegeben, daß es das Program zur Herstellung von Plutonium-238 wiederaufnimmt. Dieser Umstand wird es nicht leichter machen der Iranischen Bevölkerung und seiner Führung klar zu machen einem kompletten Ausstieg aus der Nuklearen Technologie zuzustimmen.

Advertisements

Written by Alfred

8. May 2009 at 10:53 am

Posted in U.S.A.

Tagged with ,

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: