Northern Country

How globalization changes capitalism, the economy and politics

Die Hoffnung stirbt immer zuletzt

leave a comment »

Die Krise hat schon längst mit voller Wucht die österreichische Wirtschaft erreicht. Laut einer Umfrage der Creditreform Wirtschaftsforschung ist die Einschätzung der Geschäftslage bei klein und mittelständischen Unternehmen (KMU) drastisch eingebrochen. Nur noch knapp ein drittel der mittelständischen Betriebe beurteilen die Geschäftslage als gut. Im Vorjahr waren es noch über 60 Prozent. Knapp ein Viertel der Befragten sind mit den Geschäften regelrecht unzufrieden. Waren es im Vorjahr nur 2.5 Prozent so beurteilen heute rund 30 Prozent die Lage im verarbeitenden Gewerbe als negativ. Aufträge und Umsätze sind ebenfalls dramatisch eingebrochen. Nur gut 10 Prozent der Betriebe können Umsatzsteigerungen erwirtschaften und nur 8.7 Prozent konnten ihre Gewinne steigern. Das spiegelt sich auch am Arbeitsmarkt wieder. 40 Prozent der KMUs haben in den letzten 6 Monaten ihren Personalstand bereits verringert. Der Beschäftigungssaldo ist auf dem geringsten Stand seit 15 Jahren. Der einzige Lichtblick, rund 53,2 Prozent der KMU sind bereit bis Herbst 2009 Investitionen durchzuführen. Das ist nur etwas weniger als im Vorjahr. Die KMU haben die Hoffnung auf das Wiedererstarken der österreichischen Wirtschaft noch nicht aufgegeben.

Advertisements

Written by Alfred

12. May 2009 at 3:33 pm

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: